Skip to main content

Wenn im Frühling die Temperaturen langsam zu klettern beginnen und die Sonnenstrahlen an Kraft gewinnen, kommt auch langsam wieder Leben in unsere Gärten. Nicht nur die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf, auch wir Menschen beginnen damit, unsere Gärten wieder auf Vordermann zu bringen. So werden aber nicht nur Blumen-, Obst- und Gemüsebeete beackert, sondern auch Gartenmöbel generalüberholt oder ausgetauscht.


Den Winter über sind die Gartenmöbel sicher verwahrt und in Geräteschuppen oder Kellern eingelagert, zum Beginn der Gartensaison werden Gartenbänke und Co. wieder hervor gekramt. Zunächst wird der Zustand der Möbel geprüft, im Bedarfsfall müssen diese gepflegt und gereinigt werden. Unter Umständen wird es auch Zeit, diese durch neue Gartenmöbel zu ersetzen. Denn: Ein Garten ohne Gartenbank, Gartentisch oder Sonnenliege bereitet nur halb so viel Freude.

Mehr als nur ein Sitzmöbel – die Gartenbank

Es gibt wohl nur sehr wenige Gärten, die vollkommen ohne Gartenmöbel auskommen. Speziell Gartenbänke dürfen in einem gemütlichen Garten nicht fehlen und zählen für viele Gartenbesitzer zum fixen Garteninventar. Allerdings werden Gartenbänke nicht nur als Sitzmöbel verwendet, diese sind häufig auch als dekoratives Element in Gärten integriert. Schön gestaltete Gartenbänke machen sich hervorragend inmitten von Gartenbeeten und können zudem umgestaltet und dekoriert werden, etwa mit Pflanzen oder Dekomaterial.

Überwiegend wird die Gartenbank aber in ihrem ursprünglichen Sinne verwendet – als gemütliche Sitzgelegenheit. Diese kann freistehend in Gärten platziert werden, für ruhige und beschauliche Momente, oder in Kombination mit Gartentischen auf Terrassen – gesellige Grillabende oder nachmittägliche Kaffekränzchen sind vorprogrammiert.

Große Vielfalt – Die Qual der Wahl

Wie auch immer Sie Ihre Gartenbank verwenden werden, die Auswahl und Produktpalette ist enorm. Diese Vielfalt ist nicht immer förderlich, aber grundsätzlich natürlich willkommen. Wenn Sie sich nach Gartenbänken umsehen, haben Sie in mehrerlei Hinsicht die Qual der Wahl – bezüglich Material, Größe, Farbe, Form und Qualität.

Daher ist es ratsam, sich im Vorfeld ein wenig mit dieser Materie auseinanderzusetzen – ein Gartenbankkauf beziehungsweise die Auswahl geeigneter Gartenbänke ist keine große Wissenschaft, dennoch ist ein gewisses Vorwissen dabei sehr nützlich. Zumindest kann dieses dabei helfen, hochwertige Qualität von Ramsch zu unterscheiden. Wie in vielen anderen Bereichen steht auch hier ein hoher Preis nicht zwangsläufig für gute Qualität, saubere Verarbeitung, Haltbarkeit und einfache Pflege. Mitunter bieten günstigere Angebote genau das, was Sie sich vorstellen und suchen.

Online Shopping oder Fachmarkt?

Im Vorfeld sollten Sie sich auch die Frage stellen, wo Sie eine Gartenbank erwerben möchten. Viele Interessierte verzichten auf die Möglichkeit des Online Shoppings, da speziell im Garten- und Gartenmöbelsektor Fach- und Baumärkte als erste Anlaufstätte etabliert sind. Auch Discounter bieten speziell im Frühjahr preiswerte Gartenbänke an. Dabei bleibt ein gewisses Sparpotential auf der Strecke liegen, welches online Shops und größere Online Verkaufsplattformen wie Amazon ermöglichen.
Klar ist, im Fach- und Baumarkt werden Sie direkt vor Ort beraten. Allerdings birgt dies auch die Gefahr, dass Sie sich ein Produkt aufschwatzen lassen, welches nicht Ihrer eigenen Kaufabsicht entspricht. Wenn Sie sich für den Baumarkt entscheiden, sollten Sie diesen mit ganz konkreten Vorstellungen betreten. Nur so können Sie im Zuge der Beratung die richtigen Fragen stellen und erkennen, ob Sie beraten werden oder nur ein passiver Zuhörer in einem Verkaufsgespräch sind.

Qualitativ werden Sie kaum einen Unterschied zwischen einem Baumarkt- oder einem Onlineangebot erkennen können. Im Gegenteil, die Auswahl an Gartenbänken ist am Online Sektor in der Regel wesentlich größer, somit bieten sich diese auch für gezielte Vergleiche hervorragend an. Da häufig auch keine Versandkosten anfallen, erweist sich diese Methode zudem als zeitsparender und günstiger. Die Lieferung erfolgt bis an Ihre Haustüre, Sie sparen sich den Weg in den Fachmarkt sowie den Transport der Ware. Zudem liefert der direkte Preisvergleich die Möglichkeit, das günstigste Angebot wahrzunehmen.
Im Gegenzug verzichten Sie hier aber auf eine Beratung durch eine Fachkraft. Umso wichtiger erscheint es, sich über gewisse Qualitätsmerkmale zuvor zu informieren. Trotz Vorwissen können Fragen auftreten, die es zu klären gilt. Achten Sie daher auf exakte Produktbeschreibungen und nehmen Sie den Kundensupport in Anspruch. Eine weitere Hilfestellung liefern sogenannte Kundenrezessionen und Bewertungen, wie etwa bei Amazon. Dort erhalten Sie praxisnahe Erfahrungsberichte, welche häufig wertvoller sind als eine persönliche Beratung.
Achtung: Allzu positive und allzu negative Erfahrungsberichte und Bewertungen sind mit Vorsicht zu genießen!

Entscheidungshilfen für die Auswahl und den Kauf

Egal ob Sie sich für den Fachmarkt oder für einen Online Einkauf entscheiden, einige Fragen sollten Sie für sich bereits im Vorfeld klären. Vermutlich werden Sie bereits wissen, wofür Sie die Gartenbank benötigen und wo diese platziert werden soll. Meist haben Sie schon vor der Auswahl und vor dem Kauf eine konkrete Vorstellung davon, wie die Gartenbank aussehen sollte. Schließen Sie dennoch im Vorhinein keine Alternativen aus und machen Sie sich Gedanken zu den folgenden Fragen:

  • Wie viel sind Sie bereit, in eine neue Gartenbank zu investieren?
  • Suchen Sie eine einzelne Gartenbank oder ein komplettes Gartenmöbelset?
  • Etwa bestehend aus zwei Gartenbänken, einem Gartentisch und eventuell ergänzend aus Gartenstühlen?
  • Welches Material bevorzugen Sie?
  • Haben Sie konkrete Wünsche bezüglich der Farbe der Gartenbänke?
  • Legen Sie mehr Wert auf Robustheit und Langlebigkeit, oder tendieren Sie eher zu mehr Komfort?
  • Ist Ihnen beides gleichermaßen wichtig?
  • Wo wird die Gartenbank aufgestellt – ist Sonnenresistenz ein Thema oder steht die Gartenbank überwiegend an einem sonnengeschützten Ort?
  • Soll die Gartenbank einfach zu verstauen sein (Klappbank) oder wird diese dauerhaft Ihren Platz im Garten oder auf der Terrasse einnehmen?
  • Schätzen Sie pflegeleichte Produkte oder sind regelmäßige Pflege und Reinigung kein Problem für Sie?

Wenn Sie sich mit diesen Fragen ein wenig auseinandersetzten, kann dies die Produktauswahl wesentlich erleichtern. Sie grenzen automatisch die große Angebotsvielfalt ein und können auch in Beratungsgesprächen gezielter nachfragen oder auf Online-Verkaufsseiten gezielter suchen und vergleichen.

123
41nzq0eJKmL 51B2m2S5FyL 41s4JeM5kVL
Modell Gartenbank – 3-Sitzer aus Eukalyptus-Holz2 Sitzer TecTake Gartenbank aus Gusseisen,Metall & Holz – wetterfestImpag® Gartenbank mit Kreuzlehne – Wetterfest lasiert Kolonial
Preis

124,42 €

40,99 €

29,99 €

Bewertung
hochwertige Verarbeitungideal für Blumen-Arrangementsformschöne Friesenbank
Platz für 3 PersonenPlatz für 2 Erwachsenetoller Sitzkomfort
gutes Preis/Leistungsverhältnisideal für ihre Gartengestaltungeinfacher Aufbau
Preis

124,42 €

40,99 €

29,99 €

DetailsBei kaufenDetailsBei kaufenDetailsNicht Verfügbar

Häufige und wichtige Fragen an den Händler

Doch obwohl Sie sich nun einen besseren Überblick verschafft haben, können dennoch Unklarheiten auftreten. Im Geschäft beantwortet diese ein Angestellter, Online sind Sie auf Produktbeschreibungen oder ein Support-System angewiesen. Im Fachmarkt können Sie das Produkt meist selbst prüfen, Online steht diese Option nicht zur Auswahl. Hier müssen Sie sich auf Händler- und Produktangaben verlassen, diese können Sie nur schwer überprüfen.

Achten Sie daher auf Kontaktformulare, diese sollten Sie für etwaige Fragen auch in Anspruch nehmen, oder auf die bereits erwähnten Kundenrezessionen. Häufig haben auch andere Kunden die gleichen Bedenken oder Fragen wie Sie selbst, nicht selten werden diese auch in den Erfahrungsberichten thematisiert.

Belassen Sie es nicht bei Unklarheiten, ansonsten drohen unangenehme Überraschungen. Die folgenden Punkte sollten Sie zwingend im Vorfeld geklärt wissen:

  • Besteht auf die Gartenbank eine Garantie? Für wie lange? Worauf genau besteht Garantie?
  • Wird die Gartenbank fertig montiert geliefert oder muss diese selbst aufgebaut werden?
  • Wie schwierig ist der Aufbau (Erfahrungsberichte beachten)?
  • Ist das ausgewählte Produkt sauber und solide verarbeitet? Wann treten die ersten Verschleißerscheinungen auf?
  • Ist die Gartenbank robust und stabil (schlechte Verarbeitung äußert sich sehr schnell in Belastungsschäden)?
  • Ist die Gartenbank wetter- und winterfest? Wenn nein, wie muss diese entsprechend verwahrt werden?
  • Wie groß ist der Pflege- und Reinigungsaufwand (Erfahrungsberichte beachten)?

Verschiedene Gartenbankmodelle – ein kurzer Überblick

Abgesehen von Material und Farbe sind in erster Linie auch Aussehen und Größe für die Auswahl entscheidend. Klassische Gartenbänke bieten meist Platz für 2 bis 3 Personen, etwas längere, größere Modelle sind auch für 4 Personen geeignet. Grob geschätzt, natürlich gibt es von Gartenbank zu Gartenbank Abweichungen, ergeben sich hieraus folgende Längenmaße:

  • 2-Sitzer: bis zu 120 cm
  • 3-Sitzer: ab 120 cm bis zu 180 cm
  • 4-Sitzer: ab 180 cm bis 240 cm und mehr

Besonders beeindruckend ist die Modellvielfalt, in der sich Gartenbänke präsentieren. Grundsätzlich denken wir zunächst an ein recht schlichtes Modell, welches wohl einer Parkbank sehr ähnlich ist. Die Produktpalette reicht aber von eben dieser schlichten Variante, über Eck- und Viertelkreisbanken bis hin zu sehr exklusiven Lounge-Gartenbänken.

Es folgt eine kurze Zusammenschau welche die gängigsten und beliebtesten Modelle enthält:

  • Klassische Gartenbank mit Rückenlehne und mit oder ohne Armlehnen. Erinnert stark an Parkbänke.
  • Einfache, schlichte Bank ohne Rückenlehne und Armlehne
  • Truhenbank mit Stauraum unterhalb der Sitzfläche
  • Eckgartenbank
  • Viertelkreisgartenbank mit runder Sitzfläche und Rückenlehne
  • Stilvolle Gartenbänke mit halbrunder Sitzfläche und geschwungener Rückenlehne
  • Lounge-Gartenbank mit höchstem Komfort. Hier sind bezüglich Preis, Stil und Komfort kaum Grenzen gesetzt. Die Modelle reichen von gemütlichen, stilechten Gartenbänken, über Modelle, die an Couchsessel mit Hocker (Beinablage) erinnern bis hin zur Lounge-Gartenbank mit schattenspendendem, ausklappbarem Dach
  • Schaukelbank im Stile einer Gartenschaukel mit Gartenbank als Sitzelement
  • Zusammenklappbare Gartenbänke

Diese kurze Liste veranschaulicht, wie umfangreich die Auswahl ist. Die einzelnen Gartenbänke sind meist auch in verschiedenen Materialien erhältlich, sowie in unterschiedlichen Größen und Ausführungen bezüglich Komfort und Qualität.

Gartenbank- und Gartenmöbelsets

Vielleicht suchen Sie aber nicht nur eine einzelne Gartenbank, sondern eine komplette Sitzgruppe für Ihren Garten oder Ihre Terrasse. In diesem Fall können Sie Einzelstücke erwerben, die preiswertere und klügere Alternative bilden hier allerdings Gartenmöbelsets. In den Standardausführungen bestehen diese aus Tisch und Stühlen, natürlich entdecken Sie aber auch eine Reihe interessanter Angebote mit entsprechenden Gartenbänken.

Häufig haben Sie die Möglichkeit, frei zu kombinieren – denkbar sind Kombinationen aus Tisch, Gartenbank und Stühlen, aber auch Garnituren nur bestehend aus Gartenbänken und dazugehörigem Tisch. Die Modellauswahl ist dabei ähnlich umfangreich wie für Gartenbänke an sich. Als besonders günstig und schlicht sollten hier noch Biertischgarnituren angeführt werden, speziell für Kinder sind zudem robuste Kindersitzgarnituren (Bank- und Tischelement bilden eine Einheit) erhältlich.
Tipp: Sollten Sie ohnehin mit einer kompletten Gartenmöbelgarnitur planen, sind Sets die günstigste Option. Die Auswahl ist sehr groß, ein solches Set kann auch, neben Tischen und Stühlen, eine Gartenbank enthalten. Sie sparen in der Regel beträchtliche Summen, wenn Sie einem solchen Gartenmöbelset den Vorzug gegenüber Einzelstücken geben!

Materialkunde – Vor- und Nachteile

Um die Materialfrage kommen Sie nicht herum. Für welches Material Sie sich letztendlich entscheiden, ist bisweilen natürlich auch Geschmackssache, allerdings sollte Ihnen auch bewusst sein, dass Kunststoff, Polyrattan, Holz, Metall und Alu sich jeweils in einigen Punkten klar unterscheiden. Fest steht auch: Die Materialauswahl wirkt sich meist direkt auf den Preis aus.
Hier hilft Ihnen auch die Beantwortung der oben angeführten Fragen (Entscheidungshilfe), da Sie so auch die Materialauswahl eingrenzen. Entscheidend ist dabei, worauf Sie besonders viel Wert legen – Langlebigkeit, Robustheit, Komfort, Stil, günstiger Preis, pflegeleichte Produkte.

Holz – Harthölzer sind erste Wahl

Die klassische Gartenbank ist aus Holz. Für Gartenmöbel eignen sich in erster Linie robuste und wetterfeste Harthölzer, wie etwa Teak, Akazie oder Eukalyptus. Sollte Ihre bevorzugte Holzbank aus einer anderen Holzart angefertigt worden sein, erkundigen Sie sich bezüglich der Wetterfestigkeit.
Bambus und Rattan gelten als interessante Alternativen – Bambus ist ein sehr robustes und stabiles Produkt, welches auch für größere Bautätigkeiten verwendet wird, Rattan überzeugt vor allem auch optisch. Allerdings ist hier die daran angelehnte Kunststoffvariante aus Polyrattan meist die klügere Wahl.
Sollten Sie allerdings auf pflegeleichte Möbel Wert legen, ist Holz vermutlich nicht Ihre erste Wahl. Zwar ist der Reinigungs- und Pflegeaufwand nicht sehr hoch, aber zumindest ein bis zweimal pro Jahr sollten sie die Holzgartenbänke entsprechend behandeln.

Tipp: Eine einfache und verlässliche Methode, Holzmöbel wieder auf Vordermann zu bringen, ist diese mit einer Wasser-Öl-Emulsion zu bearbeiten. Diese tragen Sie am besten auf das feuchte Holz mit einem Lappen auf, so kann die Tinktur schneller in das Holz einziehen. Somit bekämpfen Sie angegriffene Stellen und beugen Verschleißerscheinungen vor!

Wichtig für die Auswahl: Achten Sie darauf, wie das Holz verarbeitet wurde. Wurden die Einzelteile verschraubt oder nur zusammengesteckt oder geleimt? Verschraubte Einzelteile sind wesentlich robuster! Erkundigen Sie sich auch dahingehend, inwiefern sich die Farbe des Holzes im Laufe der Zeit verändert, um eventuellen, späteren Enttäuschungen aus dem Weg gehen zu können.

Kunststoff – Preiswert, langlebig aber nicht schön anzusehen

Gartenmöbel und Gartenbänke aus Kunststoff sind mit Abstand die preiswertesten Modelle. Sind diese stabil und robust gefertigt, können Sie diese auch über viele Jahre hinweg verwenden. Als nachteilig erweist sich Kunststoff, wenn dieser über längere Zeit der Sonne ausgesetzt wurde – diese greift das Material an und sorgt für Schäden. Kunststoffgartenbänke sollten Sie nur an schattigen Stellen positionieren.

Ein weiterer Pluspunkt ist die einfache Reinigung sowie der nicht vorhandene pflegebedarf, zudem sind diese Gartenbänke wetterfest. Ein großes Manko ist die optische Komponente. Die Plastikbänke sind alles andere als schön anzusehen und wirken oftmals auch sehr sperrig. Komfort und Gemütlichkeit bleiben meist auf der Strecke.

Polyrattan – Formschöne, gemütliche Kunststoffgartenbänke

Etwas anders präsentieren sich die vergleichsweise teuren Polyrattangartenbänke. Hierbei handelt es sich um eine Kunststoffnachahmung der bereits erwähnten Rattanbänke. Diese Modelle vereinen alle positiven Aspekte der Kunststoffgartenbänke in sich und sind darüber hinaus auch gemütlich, komfortabel und optisch ein echter Blickfang.

Achtung: Wenn Sie sich für Polyrattan entscheiden, sollte dieses durchgefärbt sein. Wurde der Polyrattan nur eingefärbt, kommt es sehr schnell zu Verfärbungen und Rissen im Material!

Alu- und Metallgartenbänke

Alu- und Metallgartenbänke sind, sofern diese sauber verarbeitet wurden, wetterbeständig, langlebig und robust. Der Pflege- und Reinigungsbedarf ist nahezu nicht existent, Komfort und Aussehen sind eine Preisfrage. Allerdings können auch sehr günstige Aluminiummodelle optisch überzeugen – häufig ist ein schlichtes Design auch sehr schön anzusehen. Die Preispalette reicht von Discounterpreisen bis hin zu exklusiven Angeboten im hochpreisigen Segment.

Tipp: Behandeln Sie ihre Metallgartenbänke ab und an mit entsprechenden Reinigern, beispielsweise das Edelstahlmodell mit Edelstahlreiniger. Damit erhalten Sie nicht nur den Glanz des Metalls, sondern beugen auch gegen Flugrost vor!

Gartenbankgestaltung – Farbe und Dekoration

Rein optisch können Sie Ihre Gartenbank auch selbst noch aufwerten und nach Ihren Vorstellungen gestalten. Die Farbauswahl ist standardmäßig eher begrenzt, auch wenn Sie mit Sicherheit das eine oder andere farbige bzw. bunte Modell entdecken werden. Daher spricht Nichts dagegen, dass Sie Ihre Gartenbank selbst in der gewünschten Farbe lackieren, achten Sie allerdings darauf, dass die Farbe das Material nicht angreift oder beschädigt. Als dekorativ erweisen sich natürlich auch schön gestaltete Sitzauflagen, die zudem den Sitzkomfort erhöhen.

In eine gänzlich andere Kerbe schlagen Gartenbänke, die als Zierde beziehungsweise dekoratives Element in den Gartenbereich integriert werden. Eine solch freistehende Gartenbank kann etwa mit Pflanzen oder Blumen dekoriert werden, auch Gartenzwerge verleihen mancher Gartenbank das gewisse Etwas. Das Internet und diverse Gartenmagazine liefern unzählige Inspirationen, um Ihre Gartenbank abwechslungsreich und formschön zu gestalten.

Drei beliebte und häufig gekaufte Produkte

Gartenbank 3-Sitzer aus Eukalyptus Holz

Preis: ca. 100 Euro
Maße: Sitzfläche 150 cm, Tiefe 61,5 cm, Höhe Lehne 89 cm
Hierbei handelt es sich um eine klassische Gartenbank aus geöltem Eukalyptusholz, welches aus einem FSC-zertifiziertem Anbau stammt. Die Bank ist sehr robust und der Aufbau wird als sehr einfach empfunden, auch für eine Einzelperson. Das Preisleistungsverhältnis wird durchwegs gelobt, auch optisch überzeugt der 3-Sitzer aus Eukalyptus.

Impag® Gartenbank mit Kreuzlehne – Wetterfest lasiert Kolonial

Preis: ca. 45 Euro
Maße: Sitzfläche 120 cm, Tiefe 40 cm, Höhe 75 cm
Dieser 2-Sitzer mit Kreuzlehne wurde aus Fichtenholz hergestellt und ist wetterfest lasiert. Die Gartenbank ist optisch sehr ansprechend und leicht aufzubauen, eignet sich aber eher für Kinder oder für dekorative Zwecke.

TecTake Gartenbank aus Gusseisen, Kunststoff und Holz

Preis: ca. 40 Euro
Maße: Sitzfläche ca. 120 cm, Tiefe 51 cm, Höhe 73 cm
Die TecTake Gartenbank ist preiswert und dennoch auch robust. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus lackiertem Naturholz und dekorativen Seitenteilen aus Gusseisen. Innerhalb der Holzlehne sind auch dekorative Kunststoffelemente eingearbeitet. Der Aufbau wird als leicht beschrieben, die Gartenbank ist durchwegs wetterfest. Das Preisleistungsverhältnis ist absolut stimmig.